26 p.
COLUMBUS, Christophorus (Cristovao COLOMBO, Christophe COLOMB) • Epistola de insulis nuper inventis. Basel, 1494 (facsimile history source edition)COLUMBUS, Christophorus. Epistola de insulis nuper inventis. Basel, Johann Bergmann von Olpe, 1494 (36 Bl., 6 Holzschnitte; 19,2 x 14,6 cm) Basel: Bergmann, 1494. 16 S. (Teilreproduktion von Carolus Verardus: Historia Baetica) Fünf Holzschnitte, die dem Bericht des Kolumbus von seiner ersten Entdeckungsreise beigegeben sind, zeigen dem europäischen Leser erstmals die Neue Welt im Bild. Sie stammen von dem Baseler Meister des « Haintz Narr ». Als Kolumbus im März 1493 von den neuentdeckten « indischen » Inseln zurückkehrte und in Lissabon an Land ging, sandte er einen Rechenschaftsbericht an den Schatzmeister des spanischen Königspaares, das seine Expedition finanziert hatte. Darin bestätigte er, daß das von ihm gefundene Land allen Hoffnungen und Erwartungen, die man mit der ebenso wagemutigen wie kostspieligen Entdeckungsfahrt verbunden hatte, entsprach. Er schilderte eine paradiesische Natur, Reichtümer an Gold und freundliche Eingeborene, die unschwer zu guten Christen und gefügigen Arbeitskräften zu erziehen seien. Schon die zweite Reise, die Kolumbus 1493-1496 unternahm, sollte freilich den Traum von friedlicher Zusammenarbeit (oder vielmehr: Ausbeutung) zerstören … source : MATEO / Manheimer Texte Online / Illustrierte Bücher > http://www.uni-mannheim.de/mateo/start2.html

Public Category: Books – Non-fiction Reads: 47 Published: 04 / 24 / 2012
Publicités